Nach der Wende völlig neue Verhältnisse:
Mitglieder ca.130
Platzierungen
1990: 7.
1991: 11.
1992: 5. (unter Spielertrainer G. Obst)  

Die 1. Mannschaft des SV "Eintracht" im Europa-Pokal-Trikot des FC Groningen (Holland) 1990

25.06.1992  Vorsitzender G. Bähner stellt aus persönlichen Gründen seine Funktion zur Verfügung
Steffen Hupe wird einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt (l.Periode bis 1994)  

Vor dem 3. Aufstieg in die Beziksliga 1993

Saison 1992/93  K.-H. Ahrendt wird Trainer und führt die Eintracht in der 75-jährigen Vereinsgeschichte zum dritten Mal in die Bezirksliga  
17.12.1994  75-Jahr-Feier des SV Eintracht 

Ausschnitt der Ausstellung der 75-Jahr-Feier des SV "Eintracht" 1994

1994   8. Platz in der Bezirksliga  
Saison 1995/96   Die Eintracht verpaßt die einmalige Chance, durch Relegation (6. Platz der BK) in die neu strukturierte Landesliga aufzusteigen  
Saison 1996/97   1. Platz in der Landesklasse Staffel 3 und Aufsteiger zur Landesliga  

Die Aufstiegsmannschaft (1. Männermannschaft) zur Landesliga 1997

Die Frauenmannschaft des SV "Eintracht" 1997 Sie wurde auf Anhieb Bördekreismeister und Hallenmeister

   
Saison 1998/99  Abstieg aus der Landesliga in die Landesklasse (Staffel 3) 
1998/2000  Die Eintracht beklagt den Tod dreier verdienstvoller Vereinsfunktionäre:
05.05.1998 Wolfgang Schultz (in Bremen)
28.09.1998 Fritz Gröpler
01.11.2000 Gerhard Bähner  
bis Juli 1999  ohne Vereinsvorsitzenden 
ab Juli 1999  Beginn der 2. Amtsperiode von Steffen Hupe 
ab Dezember 1999  Wiederaufnahme Internationaler Sportbeziehungen mit Prag (Tschechien) durch die Alten Herren 
2000  Bildung einer Jugendspielgemeinschaft aller Altersklassen mit dem SC Germania Kroppenstedt