1934  Privatspiele wurden Bestandteil der 1000 Jahr-Feier von Gröningen 

2. Mannschaft gegen Westeregeln, Ostern 1934 In der Mitte: SR O. Kleemann, Gröningen auf der linken Seite von rechts: Karl Großheim, Fritz Gerlach, Otto Bosse, Muppe Klapproth, Kurt Könnecke, Adolf Ecklebe, Otto Kluge, Otto Braune Nicht mehr aufs Bild kamen: Otto Ryback, Ernst Götte

29.06.1935  Große Ehre für Fritz Gröpler (1930 erstmals in den Aufstellungen erwähnt): Berufung in die Auswahl des Gaus Mitte. 3:2 Sieg gegen den Gau Südwest (Kaiserslautern, Mannheim) 
ab 1936  Bildung zunehmend von Militärsportvereinen zu Lasten der bereits existierenden Sportvereine; Vereinsleben geht merklich zurück 
1938  Abstieg von der Staffel 2 der HarzKreisklasse Staffel 2 in die 2. Klasse 
01.05.1939  Fritz Gröpler in der Kreisauswahl (in etwa die heutigen Kreise BÖ, HBS, WR) gegen den Gau Mitte 0:2 (u.a. mit dem späteren DDR-Trainer Georg Buschner) 

Nachrichten...

Klicken Sie hier, um zur Galerie zu gelangen.
ab 1940  immer weniger Mannschaften, kaum noch geregelter Spielbetrieb 
1944  Einstellung jeglichen Spielverkehrs!
Eine letzte Vorkriegsaufstellung:
Gröpler, Rühling, Mühlenbeck I und II, Günther, Pachowitz, Gent, Ryback, Höltge, Hesse, Urbanski